Heidi Reinhardt

Heidi Reinhardt Kokreatives Coaching Business Coach Coaching und Fuehrung Kunst Aufnahme Gesicht weiblich groß beiger Hintergrund

Ich bin Heidi Reinhardt – Ihr Coach.

Ich habe 17 Jahre im Angestelltenverhältnis im Gesundheitswesen gearbeitet. Hierbei habe ich viel Erfahrung im Umgang mit Menschen gesammelt. Ich war beraterisch und therapeutisch tätig. Besonders viel Spaß hatte ich dabei Berufsanfänger bei Ihrer Ausbildung zu unterstützen und diese zu begleiten. 10 Jahre  hatte ich Führungsaufgaben. Im Laufe der Zeit wurde mein Wunsch mich selbständig zu machen immer größer. Außerdem hatte ich jahrelang kaum Zeit für meine Leidenschaft das Malen und Zeichnen gehabt. Ich wollte etwas in meinem Leben verändern, mich selbst verwirklichen. So kam es, dass ich selbst ein Coaching in Anspruch genommen habe. Dieses Coaching war eine durchweg positive Erfahrung für mich, es verschaffte mir Klarheit und brachte mich weiter.

 

Ich wagte es mit 39 Jahren ein Bachelorstudium in Expressive Arts in Social Transformation mit dem Schwerpunkt Bildende Kunst zu beginnen. Ich ging nach Hamburg und studierte mitten in der Hafencity an der MSH Hamburg. Während des Studiums leitete ich Projekte in Hamburg und auf der Insel Sansibar. Diese Kombination aus Coaching und eigener künstlerischer Tätigkeit brachten mich persönlich immer weiter. Ich durfte erleben wie künstlerisches Tun die Menschen bewegt, wie es ihre Stärken zum Vorschein bringt.

Mich beschäftigte immer wieder die Frage: Gibt es eine Möglichkeit Kunst und Coaching wirkungsvoll zu kombinieren, um beruflich weiterzukommen?

Noch während meines Bachelorstudiums bewarb ich mich für einen Masterstudiengang in Coaching und Führung an der EAH Jena (Ernst Abbe Hochschule in Jena) und wurde angenommen. Um die praktische Anwendung von Coaching intensiv zu erlernen, meldete ich mich zusätzlich für die Ausbildung zum Systemischen Business Coach (Steinbeis Hochschule Berlin) an. Darüber hinaus startete ich 2017 erfolgreich als Künstlerin durch. Schließlich habe ich sowohl den Bachelorstudiengang als auch den Masterstudiengang mit Sehr Gut abgeschlossen.

Der Titel meiner Masterarbeit war Kokreatives Coaching. Die Masterarbeit ist von Prof. Dr. phil. Erich Schäfer der EAH Jena betreut worden. Außerdem war ich Teil einer Forschungsgruppe, die sich mit dem Thema „Coaching durch die Führungskraft“ beschäftigt hat. Diese Forschungsarbeit findet Erwähnung in dem Buch Wolfgang Kühl, Andreas Lampert, Erich Schäfer: "Coaching als Führungskompetenz. Konzeptionelle Überlegungen und Modelle". Vandenhoeck und Ruprecht (Göttingen) 2018. Eine Rezension zu diesem Buch hat Anne Fanenbruck geschrieben und findet sich socialnet.

2019 wird zu meinem Thema "Coaching durch die Führungskraft" ein Artikel in der Zeitschrift für Sozialmanagement erscheinen.

 

Letztendlich war ich begeistert davon, was alles in mir steckte. Ja, was alles möglich war und wohin mich das geführt hat.

 

Jetzt bin ich selbständiger Business Coach und habe als Künstlerin schon mehrere Ausstellungen hinter mir. Zu meiner Künstlerseite geht es hier.

 

In meinem Studium konnte ich die Themen Coaching, Führung, Organisation und Personalentwicklung vertiefen. Das Wichtigste war, dass ich ein eigenes wissenschaftliches Konzept des Kokreativen Coachings entwickelt habe.

 

Bei mir im Coaching sind Sie richtig, wenn Sie einen Coach suchen, der einfühlsam und strukturiert ist. Ich bin in der Lage Ihnen die richtigen Fragen zu stellen, damit Sie zu Ihren Antworten gelangen. Ich nehme jeden so wie er ist und verfüge durch Reisen und Auslandsaufenthalte über interkulturelle Kompetenz.

 

Als Künstlerin bin ich kreativ und voller Ideen. Als Lebenskünstlerin habe ich schon immer aus schwierigen Situationen das Beste gemacht.

 

Ich bin der Überzeugung, dass jeder Mensch oftmals verdeckte Ressourcen in sich trägt. Diese Ressourcen/Stärken/Fähigkeiten/Talente…holt ein Coaching hervor.

 

 

>Gerne beantworte ich bei Ihnen aufgekommene Fragen zu meiner Berufserfahrung und persönlichen Erfahrungen ausführlicher in einem gemeinsamen Gespräch.

>Reaktionen meiner Kunden finden Sie in den Referenzen.